26.03.2014 – Verabredung im Kloster

OB Mende hat wohl auf Grund des fatalen Doppelschlages von Rausschmiss der Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Celle aus dem Rathaus und dem gegenüber dem Stadtrat angestrengten aber verlorenen Prozesses vor dem Verwaltungsgericht eingesehen, dass er mit dem Rat nicht cholerisch und nach „Gutsherren Art“ umgehen darf. Überdies musste er wahrnehmen, dass er gesellschaftlich negativ „ins Gerede“ gekommen ist.

Jedenfalls hat er in einem vertraulichen Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden angeregt, sich zur Vorbereitung des Nachtragshaushaltes 2014 (KGSt.) mit den Fraktionsvorsitzenden der im Celler Stadtrat vertretenen Fraktionen im Kloster Wöltingerode/Goslar zu treffen um die Entscheidungen zum Nachtragshaushalt vorzubesprechen.

Die Vertreter der Fraktionen haben angesichts des schwerwiegenden Themas „Haushaltssanierung“ zugestimmt und ihre in dem „Rausschmiss“ begründeten Bedenken zurück gestellt. Nur die Unabhängigen (Dr. Hörstmann) werden sich nicht beteiligen.