Steuern

Unser Faktencheck zum ZDF-Faktencheck

  Die FDP steht für Politik, die rechnen kann, und stärkt auch gerne die Medien an dieser Front. Denn so viel steht fest: Der „Faktencheck“ des ZDF zur FDP-Steuerpolitik ist schlichtweg falsch. So hatten die ZDF-Experten die Forderung der Freien Demokraten nach Entlastungen der Arbeitnehmer in Milliardenhöhe, auf Basis der Steuermehreinnahmen des Staates, angefochten. Dabei

[ Read More ]

Schwarz-rote Steuerpolitik treibt Keil zwischen Bürger und Staat

  Der Staat greift den Arbeitnehmern mit Steuern und Sozialabgaben immer tiefer in die Tasche. Im Focus-Gastbeitrag bricht FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing eine Lanze für Steuerentlastungen. Der Staat müsse die Leistung seiner Bürger schätzen und unterstützen, anstatt sich wie ein Trinkgeldgeber zu verhalten, fordert Wissing mit Blick auf den extrem späten Steuerzahlergedenktag. „Übrig bleibt weniger als

[ Read More ]

Schulz plant Mehrbelastungen für den Mittelstand

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat seine Steuerpläne enthüllt. Für Christian Lindner ist das Ausmaß der geplanten Entlastung nicht ehrgeizig genug. Zusammen mit den anderen SPD-Forderungen sorgt dies aus seiner Sicht dafür, dass das Konzept im Endeffekt für Mehrbelastungen steht. „Der bisherige Reichensteuersatz soll nach dem Willen von Martin Schulz nun der Spitzensteuersatz werden. Aus einer Steuer

[ Read More ]

Kudrass: Straßenausbaubeiträge nicht einführen

  Celle. FDP-Kreisvorsitzender Robert Kudrass betont seine ablehnende Haltung gegenüber dem heute vom Landtag mit Rot-Grüner Mehrheit beschlossenen neuen Kommunal-abgabengesetz. „Mit der Novelle des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes manifestieren SPD und Grüne die Ungerechtigkeiten im kommunalen Straßenbau. Die Einführung wiederkehrender Beiträge in Form von Straßenausbaugebühren ist eine Extrabelastung für alle Bürger. Die FDP im Kreisverband Celle lehnt

[ Read More ]

Steuergerechtigkeit ist eine soziale Frage

31.01.2017 | SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will keine Steuern senken. FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing kritisierte, dass dies kein Weg sei, um soziale Gerechtigkeit zu erreichen. Die Freien Demokraten plädieren dafür, die überdurchschnittliche Belastung kleiner und mittlerer Einkommen zu beseitigen. „Nicht maximale Umverteilung, sondern ein insgesamt leistungsfreundliches Steuersystem sorgt für mehr Gerechtigkeit“, konstatierte Wissing. FDP-Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms forderte: „Bevor Martin

[ Read More ]

Haushaltsüberschuss steht für ungerechte Steuerpolitik

12.01.2017 | Bundesfinanzminister Schäuble hat 2016 einen Haushaltsüberschuss von über sechs Milliarden Euro zu verzeichnen. Er kommt jedoch nicht auf den Gedanken, damit die Bürger zu entlasten. „Der Staat ist in den letzten Jahren gierig geworden“, stellt FDP-Finanzexperte Volker Wissing fest. Der Überschuss stehe nicht für eine solide Haushalts-, sondern eine unfaire Steuerpolitik. Wissing betont: „Für die

[ Read More ]

Steigende Steuerquote ist steigende Ungerechtigkeit

10.01.2017 | Die Steuereinnahmen steigen in Deutschland auf seit der Wiedervereinigung nie gesehene Höhen – und das nicht nur in absoluten Zahlen, sondern auch bezogen auf die gesamtwirtschaftliche Leistung. FDP-Chef Christian Lindner legt den Anstieg der Steuerquote in den letzten zwölf Jahre um 2,8 Prozentpunkte Angela Merkels zu Last. Jetzt sei eine spürbare Entlastung mit einem Volumen

[ Read More ]

Schäuble-Gesetz birgt 380 Millionen Euro Bürokratiekosten

21.12.2016 | Das Kabinett berät einen Gesetzentwurf zur Bekämpfung der Steuerumgehung und zur Änderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften. FDP-Präsidiumsmitglied Volker Wissing kritisierte, dass das Konzept die Wirtschaft mit einem Kostenaufwand in Höhe von 380 Millionen Euro belasten würde. „Statt den Bürokratieabbau voranzutreiben, setzt CDU-Finanzminister Wolfgang Schäuble auf einen Bürokratieaufbau“, konstatierte Wissing. Den Gesetzentwurf sieht er als einen weiteren Beleg dafür,

[ Read More ]

Geringverdiener von Soli entlasten

14.12.2016 | Die gute wirtschaftliche Entwicklung geht an vielen Haushalten vorbei. Um diese Ungerechtigkeit zu mildern, plädiert FDP-Chef Christian Lindner für eine Befreiung kleiner und mittlerer Einkommen vom Soli. Im Gespräch mit der Funke Mediengruppe unterstrich er: „Die Zunahme überschuldeter Haushalte ist ein Warnsignal, gerade wenn Einkommensarmut dafür eine Ursache ist.“ Aus Sicht des FDP-Chefs

[ Read More ]