FDP Wathlingen hat gewählt

Wathlingen_1

 

Am 18. Dezember trafen sich die Liberalen aus Adelheidsdorf, Nienhagen und Wathlingen im Beisein des stellvertretenden FDP-Landesvorsitzenden Jörg Bode, dem stellvertretenden FDP-Kreisvorsitzenden Joachim Falkenhagen sowie weiterer Gäste aus dem Kreisvorstand im 4G Park Wathlingen, um einen neuen FDP-Ortsverbandsvorstand in der Samtgemeinde Wathlingen zu wählen.
Die vorzeitigen Wahlen waren nach dem Rücktritt von allen Vorstandsmitgliedern unter der Führung von Ralf Überheim, mit Ausnahme von Hanne-Lore Wiechers-Matz, sowie dem Austritt von sechs Vorstandsmitgliedern aus der FDP notwendig geworden.
Nach einer kurzen Begrüßung durch das verbliebene Vorstandsmitglied Hanne-Lore Wiechers- Matz wurde der langjährige FDP-Ortsverbandsvorsitzende Alexander Schadow von der Versammlung zum Versammlungsleiter gewählt.
Dieser stellte nach seiner Wahl die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit des außerordentlichen FDP-Ortsparteitages fest, bevor ein Antrag von Ulrich Kudrass zur Abstimmung gelangte, der die Altlast des bisherigen Vorstandes behandelte. Nach der einstimmigen Annahme des Antrages, konnte nun endlich ein Neuanfang mit der Wahl eines Ortsvorstandes, unter der erfahrenen Wahlleitung von Jörg Bode, eingeleitet werden.
Zum neuen FDP Ortsverbandsvorsitzenden wählte die Versammlung Alexander Schadow, der bereits von 2008 bis 2013 den FDP-Ortsverband führte.
Zu seinem 1. Stellvertreter wurde Robert Kudrass, der die FDP im Gemeinderat Nienhagen vertritt, und zur 2. Stellvertreterin Hanne-Lore Wiechers-Matz gewählt.
Als Schriftführerin wählte die Versammlung Beatrice Thunich, die als stellvertretende Bürgermeistern und Ratsfrau die FDP im Gemeinderat Wathlingen vertritt.
Ulrich Kudrass übernimmt nach der Wahl durch die Mitgliederversammlung die Kassenführung als Schatzmeister des Ortsverbandes und die Leitung der Geschäftsstelle.
Somit ist der FDP-Ortsverband gut aufgestellt, um die 31 jährige liberale Tradition in der Samtgemeinde Wathlingen, die durch die Gründung des FDP–Samtgemeindeverbandes Wathlingen am 31. Januar 1983 entstand, wieder aufzugreifen und fortzuführen. Der FDP–Ortsverband Samtgemeinde Wathlingen existiert seit 1983 ununterbrochen bis heute im FDP-Kreisverband Celle.
Die Aktivierung des FDP-Ortsverbandes Samtgemeinde Wathlingen geschieht in Hinsicht der Konzentration aller liberalen Kräfte in der Samtgemeinde Wathlingen, insbesondere für die kommenden Kommunalwahlen 2016.
Diese Wahl und Neuaufstellung soll allen FDP–Mitgliedern, die in der Samtgemeinde leben, ein Stimme in der kommunalen, untersten Gliederung der Partei, dem FDP–Ortsverband einräumen und wieder liberale Politik in der Samtgemeinde Wathlingen und deren Mitgliedsgemeinden ermöglichen.