Entsetzt über Umzingelung von Roxhüllen

Auf Grund der Initiative von Dr. Harten Voss (FDP), Mitglied im Ausschuss für Umwelt und ländlichen Raum des Kreistages Celle, besuchte die FDP/Lenzen-Fraktion das Gebiet des geplanten Windenergiepark bei Roxhüllen, wo die Bürgerinitiative „Gegenwind“ informierte. “Besonders beeindruckend zeigte das von der Bürgerinitiative angefertigte Miniaturmodell der geplanten Windenergieanlage die Umzingelung Roxhüllens”, so die Fraktionsvorsitzende Jutta Krumbach. Dr. Harten Voss äußerte sich betroffen: „Wenn diese Planung für einen Windenergiepark  so umgesetzt würde, sind die Bedenken der Bewohner und der Bürgerinitiative bei der Umbauung Roxhüllens für uns deutlich nachvollziehbar.“

Intensive Gespräche mit den beinahe vollständig versammelten Bewohnern und Bewohnerinnen des Ortes zeigten klar die Ängste und Befürchtungen auf. Anwohner Andreas Penk  erklärte den anwesenden Politikern, dass viele Faktoren als Bedrohung und Belästigung für die Menschen erschienen. Er machte klar, dass Schattenschlag, Geräuschemissionen, Eisschlag usw. schon vor Baubeginn von den Anwohnern als große Belastung und Gefahr angesehen werden.

Windenergiepark erhält „Gegenwind“

Jutta Krumbach, Vorsitzende der FDP/Lenzen-Fraktion, war betroffen von den Sorgen der Menschen, vor allem auch die der Eltern um die möglichen Auswirkungen der geplanten Windenergieanlagen auf die Entwicklung ihrer Kinder und auf Gefährdung der Natur in der umgebenden Landschaft. Charles M. Sievers, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landkreises, brachte es schnell auf den Punkt: „Mit den Stimmen der FDP/Lenzen-Fraktion wird es keine Umzingelung mit Windenergieanlagen um Roxhüllens geben!“

Steffen Lenzen betonte: „Die derzeitig geplante Bebauung würde mit denen aus der Ortschaft Grauen eine Umzingelung von über 180° bedeuten. Ein Ding der Unmöglichkeit.“

%d Bloggern gefällt das: