Rudern gegen den Krebs – Danke Jutta
27. August 2018
Modernes Rentenkonzept statt teurer Rentenversprechen
28. August 2018
alle anzeigen

„Fesche Lola, Brave Liesel“ – FDP Vorstand nimmt an Premiere teil

 

 

Die Freien Demokraten werden an der Premiere der Aufführung von „Fesche Lola – Brave Liesel“ – Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester, am 07. September im Schlosstheater Celle mit insgesamt 12 Personen teilnehmen.

„Das Thema des Stückes ist gerade für politisch interessierte Bürger im Kreis Celle hochinteressant, weil es das Geschwisterverhältnis von Marlene Dietrich und ihrer in Bergen-Belsen lebenden Schwester betrifft und damit ein Stück Zeitgeschichte beschreibt“, so der Celler Fraktionschef Joachim Falkenhagen..

Die Theaterfassung mit Live-Musik erzählt die Geschichte der ungleichen Dietrich-Schwestern zwischen Hollywood und Bergen-Belsen. Ein Jazzsextett unter Leitung von Moritz Aring überträgt die Songs von gestern in einen heutigen Sound.

Die Geschichte beginnt Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin und führt um die halbe Welt – bis an den Südrand der Lüneburger Heide. In Bergen-Belsen übernimmt Georg Will, Liesels Mann, 1937 die Leitung des Truppenkinos. Da ist die „fesche Lola“ (Natascha Heimes) bereits in die USA emigriert und unterstützt den Kampf gegen Nazi-Deutschland. Elisabeth (Johanna Marx) reibt sich auf zwischen ehelicher Loyalität und der Bewunderung für ihre haltungsstarke Schwester. Marlene malt sich in der Ferne aus, die Schwester sei unfreiwillig in einem Lager interniert. Beim Wiedersehen in Bergen-Belsen trifft sie auf eine gewöhnliche Mitläuferin. Wie Fremde stehen sich die beiden Frauen gegenüber. Wohin mit der noch immer empfundenen Zuneigung? Wie in eine gemeinsame Zukunft finden?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: