Landesregierung muss Digitalisierungsturbo zünden
21. Mai 2022
Europa an die Schulen bringen
27. Mai 2022
alle anzeigen

Abgeordnetenfahrten endlich wieder möglich

Kaum bekannt und dennoch ein echtes Highlight für jeden Politikinteressierten. Immer wieder bieten Bundestagsabgeordnete begleitete Fahrten in den Reichstag nach Berlin an. Auch Anja Schulz von den Freien Demokraten hat in der vergangenen Wochen ihre erste Besuchergruppe in Empfang nehmen können. Coronabedingt waren die Fahrten seit 2020 bis auf weiteres ausgesetzt worden. Dabei lohnt es sich allemal an einem der drei Besuche im Jahr teilzunehmen. An zwei Tagen wird den Teilnehmer:innen in der Hauptstadt ein volles und buntes Programm geboten. 


Die gemeinsame Anreise am Donnerstag erfolgte mit dem Zug. Vor Ort wurden die Gäste in Empfang genommen und gemeinsam Mittag gegessen, bevor es dann endlich in das Paul-Löbe-Haus ging. Dort hatten die Besucher aus dem Wahlkreis der Uelzener Jungabgeordneten die Möglichkeit gemeinsam mit ihr über den Berliner Politbetrieb und die aktuelle Arbeit der Ampelkoalition zu diskutieren. Begleitet wurde Sie dabei von der Hamburger Abgeordneten, Ria Schröder. Nach einem spannenden Austausch, mit vielen interessanten Fragen kam der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Christian Dürr persönlich vorbei, um über die aktuelle politische Lage zu berichten. Selten kommt man so vielen Menschen auf einmal so nah, die man sonst nur aus den Fernsehübertragungen des Bundestagsplenums kennt. 


Natürlich wurde noch mehr geboten als bloße Diskussion in einem Sitzungssaal. Die imposante Kuppel, des Reichstagsgebäudes, die einen unglaublichen Ausblick über die ganze Stadt bietet, wurde besichtigt, die East Side Gallery besucht und nach einer Schifffahrt auf der Spree endete der Abend in der Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg.Am zweiten Tag ging das Programm mit einem Besuch der Gedenkstätte der Berliner Mauer weiter. Geschichte zum Anfassen. Anschließend verbrachten die Gäste den restlichen Vormittag bei einer kommentierten Stadtrundfahrt. Was banal klingt ist dank der originalen Berliner Schnauze des Reiseführers in Wirklichkeit beste Unterhaltung.


Anja Schulz ist froh, dass mit den Besuchen aus dem Wahlkreis ein weiteres Stück Normalität zurückkehrt. „Das auch ich, nach über einem dreiviertel Jahr im Bundestag, endlich Besucher aus einem Wahlkreis an meinem neuen Arbeitsplatz begrüßen durfte hat mich echt glücklich gemacht. Es war schön das Erstaunen und rege Interesse an meinem Wirken hier vor Ort erleben zu dürfen“.
Sie ist sich sicher, dass so eine Berlin-Fahrt ein lohnendes Unterfangen für jeden ist. „Ich bin jetzt schon gespannt auf die nächste Besuchergruppe, die kommt“, freut sie sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: