Einvernehmliche Lösung mit Marktbeschickern gefordert
22. November 2020
Nienhagen wählt Friedensbotschaft der Freien Demokraten
27. Dezember 2020
alle anzeigen

Hochtechnologieland Deutschland: öffnet die Fenster!

„Die Samtgemeinde Lachendorf und die Gemeinde Nienhagen haben sich dafür entschieden, professionelle Luftreiniger für Lehrer- und Klassenzimmer oder Kindertagesstätten anzuschaffen“, lobte Joachim Falkenhagen, Stellv. FDP-Kreisvorsitzender der Freien Demokraten in Celle.


„Das Problem ist nur, dass das Land Niedersachsen sich im Gegensatz zu anderen Bundesländern weigert, die Anschaffung dieser Geräte zu fördern“ und er weist darauf hin, dass auch die Kreisverwaltung das Lüften von Klassenzimmern gewissermassen „als Stand der Technik“ empfiehlt. 


„Wir wollen ein Land mit Hochtechnologie sein, da ist diese Empfehlung ebenso traurig wie komisch, denn in einigen Schulen kann es gar nicht zum notwendigen vollständigen Luftaustausch kommen, weil sich die Fenster gar nicht öffnen lassen“, berichtete er.


Falkenhagen forderte den Landkreis und Landtagsabgeordnete auf, sich tatsächlich einmal selbst ein Bild von Zustand und Möglichkeiten der Fenster in Lehrer- und Klassenzimmern im Kreis Celle zu machen. 
„Mir kann weder Landrat noch Kultusminister erzählen, dass Schülerinnen und Schüler, die sich lange Zeit zeitgleich mit dem Öffnen und Schließen von Fenstern und  mit der Handhabung von elektrischen Wärmedecken befassen, dann auch noch dem Unterricht angemessen folgen können. Die Empfehlung ständig zu lüften ist gegenüber einer ganzen Generation unzumutbar, weil der geforderte Bildungsstand dadurch nicht erreicht werden kann!“


Falkenhagen wies darauf hin, „dass eine Investition in diese mobilen Filter eine gute Zukunftsinvestition“ wäre, weil „wir damit nicht nur Corona sondern auch die jährlich wiederkehrenden Grippen, die ebenfalls erhebliche gesundheitliche Schäden hervorrufen, bekämpfen können“ und er fügt hinzu, dass „die Fachwelt jetzt bereits von der 3. Welle spricht. Da sollte das Land die Zeit nutzen und den Ankauf fördern!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: