FDP behält unsere Altstadt fest im Blick
22. Januar 2021
Schulen – Kompromiss zu Lasten der Eltern
23. Januar 2021
alle anzeigen

Landratswahl: Einigkeit im Landkreis erwartet

Axel Flader

Als „Landrat für alle“ soll Axel Flader (CDU) am 1. November 2021 die Nachfolge von Klaus Wiswe, der nicht wieder kandidiert, antreten. Dies gab ein breites Parteienbündnis am Freitag bekannt. „In Zeiten enormer Herausforderungen erwarten unsere Mitmenschen von uns gemeinsames, solides und verlässliches Handeln. Die jetzige Krise können wir nur zusammen bewältigen“, beschreiben Maximilian Schmidt (SPD) und Henning Otte (CDU) die Motivation, für die Landratswahl am 12. September 2021, ein breites Parteienbündnis aus SPD und CDU, WG und UB zu bilden. Auch die FDP wird ihrem Parteitag empfehlen, Flader zu unterstützen.

Breite Unterstützung

Die Kreisvorstände von CDU, SPD und FDP hätten ihren Mitgliedern empfohlen, Flader bei der Landratswahl zu unterstützen. Auch von der WG und der UB gibt es eindeutige Signale. Sowohl Ulrich Kaiser von der Wählergemeinschaft als auch Iris Fiß von den Unabhängigen werben in ihren Wählergruppen für eine solche Unterstützung. „Auch künftig soll der Landkreis Celle an der Spitze der Kreisverwaltung verlässlich gestaltet werden – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, deren Folgen auch die Kreispolitik noch lange fordern werden, ist dies unabdingbar“, sagt Jutta Krumbach (FDP).

„Ich bin bereit, die wichtigen Aufgaben als ein Landrat für alle zu schultern“, freute sich Flader, derzeit Sozialdezernent des Landkreises und zuvor Bürgermeister der Gemeinde Südheide sowie Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes, über die breite Unterstützung. Flader stellte sich auf Wunsch der Parteien und Wählergruppierungen persönlich und digital vor. Dabei hat er seinen persönlichen und beruflichen Werdegang deutlich gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: