„Patient Bildung“ braucht mehr als weisse Salbe
18. September 2019
Beim Klimatatort Stadtwald
22. September 2019
alle anzeigen

FDP-Ortsvorsitzender Espe will Kollerschen Wald erhalten

Zu der Diskussion um ein Baugebiet in Klein Hehlen erklärt der Vorsitzende des Ortsverbandes Celle der Freien Demokraten, Björn Espe:

Die Folgen der klimatischen Veränderungen kann jeder sehen. Es ist aber nicht unsere Sache, unseren Bürgerinnen und Bürgern mit vermeintlich drohenden Szenarien Angst zu machen.

Wir wollen keinen Ökodirigismus und die Menschen nicht mit Verboten überziehen. Wir halten es für Erfolg versprechender, durch lokale Maßnahmen Klimaschutz zu unterstützen. 

Dieser Gedanke hat unsere Ratsfraktion bewogen, die Anpflanzung von 2.500 Laubbäumen im Stadtgebiet zu fordern um zu einer stärkeren CO2-Bindung zu kommen. Die logische Folge dieses Gedankens führt uns allerdings auch dazu, keine Abholzungen von Mischwaldbeständen im Stadtgebiet vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für das Vorhaben „B-Plan Kollerscher Wald“.  

Wir erkennen an, dass die Stadt neuen und zeitgemäßen Wohnraum für junge Familien benötigt. Dies muss möglich gemacht werden, ohne dass vorhandener Waldbestand vernichtet wird.

1 Comment

  1. Günther Borchers sagt:

    Sehr gutes Statement und ein durchaus wichtiger Schritt. Gut, dass du „Flagge zeigst“ und so u.U. dazu beiträgst, dass die Abholzung verhindert wird. Es gibt andere Möglichkeiten, B-Pläne auszuweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: